IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Nabaltec AG

Management

Aufsichtsrat

Gerhard Witzany (Aufsichtsratsvorsitzender) Lebenslauf
Dr. Dieter J. Braun Lebenslauf
Prof. Dr. Jürgen G. Heinrich Lebenslauf

Prof. Dr. Jürgen G. Heinrich

Dr.-Ing. Jürgen G. Heinrich war Professor für Ingenieurkeramik am Institut für Nichtmetallische Werkstoffe der Technischen Universität Clausthal. Er begann seine wissenschaftliche Karriere am Johann Friedrich Böttger Institut in Selb, wo er 1972 als Diplom-Ingenieur (FH) abschloss. 1976 beendete er sein Studium der Werkstoffwissenschaften als Diplom-Ingenieur an der Technischen Universität Berlin, wo er im Jahr 1979 auch seinen Doktortitel erwarb. Anschließend war er bis 1985 mit kurzer Unterbrechung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. in Köln tätig und leitete von 1985 bis 1995 die Entwicklungsabteilung des Produktgebiets Ingenieurkeramik der Hoechst CeramTec AG. Von 1993 bis 2014 war Professor Dr.-Ing. Jürgen G. Heinrich Mitglied des Forschungsbeirats der Deutschen Keramischen Gesellschaft und von 2003 bis 2007 auch dessen Vorsitzender. Von 2007 bis 2009 war er Präsident der European Ceramic Society. Seit 1999 ist er Mitglied der Academy of Ceramics und seit 2008 Fellow der American Ceramic Society. Von 2008 bis 2011 war er Secretary der International Ceramic Federation. Seine Tätigkeit am Institut für Nichtmetallische Werkstoffe an der Technischen Universität Clausthal nahm Professor Dr.-Ing. Jürgen G. Heinrich im Jahr 1995 auf. Von 2001 bis 2003 war er dort Dekan des Fachbereichs Physik, Metallurgie und Materialwissenschaft. Professor Dr.-Ing. Jürgen G. Heinrich war regelmäßig als Gutachter für öffentliche Institutionen und Forschungseinrichtungen tätig und ist Autor von über 100 Publikationen. Seit 2010 ist er Herausgeber der Fachzeitschrift Journal of Ceramic Science and Technology. Professor Dr.-Ing. Jürgen G. Heinrich ist seit 2006 Mitglied des Aufsichtsrats der Nabaltec AG und gehört derzeit weder einem anderen Aufsichtsrat noch einem vergleichbaren Kontrollgremium eines anderen Wirtschaftsunternehmens an.