IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Bechtle AG

News Detail

EQS-News News vom 10.11.2023

Bechtle wächst auch im dritten Quartal profitabel

EQS-News: Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen
Bechtle wächst auch im dritten Quartal profitabel
10.11.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bechtle wächst auch im dritten Quartal profitabel

 

  • Geschäftsvolumen steigt um 6,0 % auf 1,91 Mrd. 
  • EBT erhöht sich um 6,4 % auf 93,9 Mio. 
  • EBT-Marge steigt auf 6,3 %
  • Operativer Cashflow deutlich verbessert

 

Neckarsulm, 10. November 2023 – Die Bechtle AG ist auch im dritten Quartal 2023 gewachsen und hat die Profitabilität spürbar gesteigert. Das Geschäftsvolumen erhöhte sich um 6,0 % auf 1.911,5 Mio. €. Unter anderem entwickelte sich das Softwaregeschäft erneut sehr erfreulich, das nach IFRS 15 jedoch nur in Höhe der Marge im Umsatz ausgewiesen werden darf. Der Umsatz stieg daher nur um 1,0 % auf 1.479,2 Mio. €. Das Vorsteuerergebnis (EBT) hat sich überproportional positiv entwickelt. Es verbesserte sich um 6,4 % auf 93,9 Mio. €. Die EBT-Marge erhöhte sich von 6,0 % im Vorjahresquartal auf nun 6,3 %. Zum 30. September 2023 beschäftigte Bechtle 14.840 Mitarbeitende, das sind 1.051 Menschen mehr als im Vorjahr.

 

Der Auftragseingang des größten deutschen IT-Systemhauses hat sich im dritten Quartal sehr positiv entwickelt. Er ist konzernweit um 18,3 % gestiegen. „Wir sehen zwar nach wie vor eine ausgeprägte Investitionszurückhaltung vor allem unserer mittelständischen Kunden. Uns gelingt es aber, diese Zurückhaltung durch die positive Entwicklung unseres Software- und Servicegeschäfts sowie die stabile Nachfrage unserer öffentlichen und großen Kunden zu kompensieren. Auch der Trend beim Auftragseingang stimmt uns zuversichtlich für die kommenden Monate“, sagt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

 

Digitalisierungsprojekte treiben das Wachstum

Im Segment IT-Systemhaus & Managed Services stieg das Geschäftsvolumen um 10,8 %, mit einem deutlich wachsenden Anteil an Software- und Serviceprojekten. Der Umsatz erhöhte sich fast ausschließlich organisch um 5,8 % auf 996,2 Mio. €. Insgesamt war die Nachfrage bei öffentlichen Auftraggebern und Großkunden unverändert hoch. Insbesondere komplexe Digitalisierungsprojekte zur Transformation von IT-Architekturen treiben das Systemhausgeschäft. Dies zeigt sich auch auf der Ergebnisseite. Das EBIT stieg um 13,8 % auf 66,3 Mio. €. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 6,2 % auf 6,7 %.

 

E-Commerce spürt Investitionszurückhaltung

Das Geschäftsvolumen im Segment IT-E-Commerce ging um 3,5 % zurück, der Umsatzrückgang liegt bei 7,5 %. Nach wie vor verschieben insbesondere mittelständische Kunden Projekte rund um die Erneuerung ihrer klassischen IT-Infrastruktur. Die überdurchschnittlich hohen Investitionen während der Corona-Pandemie, eine unverändert angespannte gesamtwirtschaftliche Lage, verbunden mit einer großen Unsicherheit der Kunden bezüglich der weiteren Konjunkturentwicklung, führen zu einer Nachfragezurückhaltung. Das EBIT ging um 3,3 % zurück, die EBIT-Marge erhöhte sich dennoch auf 6,2 % (Vorjahr: 6,0 %).

 

Qualifizierte Mitarbeitende über Akquisitionen

Die Zahl der Mitarbeitenden an den europaweit über 100 Standorten erhöhte sich insbesondere durch Unternehmenszukäufe zum 30.  September um 7,6 %. Ohne Akquisitionen hätte der Zuwachs bei den Mitarbeitenden bei 3,9 % gelegen. Sehr erfreulich ist, dass Bechtle zum Ausbildungsstart im September mit 299 jungen Menschen erneut einen Rekordwert bei Auszubildenden und dual Studierenden erreicht hat. Insgesamt bildet Bechtle derzeit 865 Nachwuchskräfte aus.

 

Operativer Cashflow deutlich verbessert

Der operative Cashflow lag in den ersten neun Monaten 2023 bei 190,2 Mio. € und damit sehr deutlich über dem Niveau des Vorjahres (-230,7 Mio. €). Vor allem bei den Vorräten und bei den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen konnte Bechtle spürbare Verbesserungen erzielen. Mit 225,4 Mio. € liegt die Gesamtliquidität nach wie vor auf einem sehr komfortablen Niveau, um sowohl das weitere organische Wachstum als auch Akquisitionen finanzieren zu können.

 

Jahresprognose bestätigt

Die Entwicklung des Unternehmens liegt in den ersten neun Monaten 2023 vollkommen im Rahmen unserer Erwartungen für das Gesamtjahr. Wir gehen davon aus, dass öffentliche Auftraggeber und Großkunden weiterhin stark in IT-Lösungen investieren werden. Sobald eine Verbesserung der Stimmungslage im Mittelstand eintritt, sollte die Nachfrage in diesem Kundensegment wieder anziehen. Grundsätzlich bleibt Bechtle auch für das Jahresschlussquartal zuversichtlich. Daher bekräftigen wir unsere im März veröffentlichte Prognose: Umsatz und Ergebnis möchten wir im Gesamtjahr deutlich steigern und die Marge in etwa auf Vorjahresniveau halten. „Auch wenn uns positive konjunkturelle Impulse geschäftssegmentübergreifend momentan noch fehlen, haben wir alle Voraussetzungen, unsere Kunden vollumfänglich bei der digitalen Transformation zu begleiten. Die Zukäufe der letzten Monate haben unsere Position im Markt zusätzlich gestärkt und unsere Wettbewerbsposition in Europa weiter verbessert. Ich bin daher fest davon überzeugt, dass wir auch angesichts der aktuell herausfordernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter wachsen und Marktanteile gewinnen werden“, so Dr. Thomas Olemotz.

 

 

Bechtle Kennzahlen 3. Quartal und 9 Monate 2023

 

    Q3/2023 Q3/2022 +/- 9M/2023 9M/2022 +/-
Geschäftsvolumen Tsd. € 1.911.470 1.803.366 +6,0% 5.613.066 5.095.231 +10,2%
Umsatz Tsd. € 1.479.155 1.463.872 +1,0% 4.527.599 4.260.627 +6,3%
  Deutschland Tsd. € 914.638 917.677 -0,3% 2.770.185 2.648.842 +4,6%
  International Tsd. € 564.517 546.195 +3,4% 1.757.414 1.611.785 +9,0%
  IT-Systemhaus Tsd. € 996.198 941.8831 +5,8% 2.974.725 2.639.9361 +12,7%
  IT-E-Commerce Tsd. € 482.957 521.9891 -7,5% 1.552.874 1.620.6911 -4,2%
EBIT Tsd. € 96.402 89.395 +7,8% 273.491 254.520 +7,5%
  IT-Systemhaus Tsd. € 66.279 58.248 +13,8% 186.016 159.136 +16,9%
  IT-E-Commerce Tsd. € 30.123 31.147 -3,3% 87.475 95.384 -8,3%
EBIT-Marge % 6,5 6,1   6,0 6,0  
EBT Tsd. € 93.878 88.193 +6,4% 267.357 250.751 +6,6%
EBT-Marge % 6,3 6,0   5,9 5,9  
Ergebnis nach Steuern Tsd. € 66.758 63.414 +5,3% 189.620 179.979 +5,4%
Ergebnis je Aktie 0,53 0,50 +5,3% 1,50 1,43 +5,4%
Operativer Cashflow Tsd. € 125.258 -28.298   190.237 -230.710  
Mitarbeitende
(zum 30.09.)
  14.840 13.789 +7,6%  

1 Werte angepasst

 

    30.09.2023 31.12.2022 +/-
Liquidität2 Tsd. € 225.439 289.590 -22,2%
Eigenkapitalquote % 48,7 44,6  

2 inkl. Geld- und Wertpapieranlagen

***

Die Quartalsmitteilung zum dritten Quartal 2023 steht unter bechtle.com/finanzberichte als Download für Sie bereit.

 

Über Bechtle:

Bechtle ist mit über 85 IT-Systemhäusern nah bei den Kunden und zählt mit IT-E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Unternehmen in Europa. Bechtle verfügt zudem über ein weltweites Netzwerk an Partnern, das die Anforderungen global agierender Kunden erfüllt.

Gegründet 1983, beschäftigt die Bechtle Gruppe mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit über 14.800 Mitarbeitende. Die mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, dem Public Sector sowie dem Finanzmarkt begleiten wir bei ihrer digitalen Transformation und bieten herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb. Bechtle ist im MDAX und im TecDAX notiert. 2022 lag der Umsatz bei 6,03 Mrd. €. Mehr unter: bechtle.com

 

Kontakt

Investor Relations Unternehmenskommunikation/Presse
Martin Link Sabine Brand
[email protected] [email protected]
Tel.: +49 7132 981-4149 Tel.: +49 7132 981-4115

 



10.11.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



show this