IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

GESCO SE

News Detail

EQS-News News vom 10.11.2023

GESCO SE veröffentlicht 9-Monatsbericht 2023

EQS-News: GESCO SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
GESCO SE veröffentlicht 9-Monatsbericht 2023
10.11.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Schwache Konjunktur drückt auf Geschäftstätigkeit
  • Nachfragerückgänge und Projektverschiebungen belasten Auftragseingang
  • Insgesamt solides Ertragsniveau

Die im Prime Standard notierte GESCO SE, eine Industriegruppe mittelständischer markt- und technologieführender Unternehmen, veröffentlichte heute ihren 9-Monatsbericht 2023.

Die schwache Konjunkturlage in Deutschland hat das Geschäftsumfeld der GESCO-Gruppe in den letzten Monaten zunehmend eingetrübt und damit die Hoffnung auf einen Aufschwung im zweiten Halbjahr zerschlagen. Die Kaufzurückhaltung der Konsumenten führt zu einem Nachfragerückgang in der deutschen Wirtschaft, die sich nun auch bei unseren Tochtergesellschaften teils bemerkbar macht und sich in den 9-Monatszahlen niederschlägt: Der Konzernumsatz in den ersten 9 Monaten 2023 belief sich auf 430,7 Mio. € (9M 2022: 435,4 Mio. €). Das operative Konzern-EBIT lag in den ersten 9 Monaten bei31,2 Mio. € (9M 2022: 40,8 Mio. €) und das Konzernergebnis nach Anteilen Dritter bei 19,6 Mio. € (9M 2022: 26,3 Mio. €)

Ursächlich für den Umsatz- und vor allem den Ergebnisrückgang sind im Wesentlichen die schlechte Entwicklung in der Bauindustrie sowie die deutlichen Rückgänge bei Materialpreisen. Die gesunkenen Materialpreise u. a. bei Energie, Papier und Stahl führen bei einzelnen Tochtergesellschaften zu Umsatzrückgängen durch Preisanpassungen.

Vor diesem Hintergrund und weiteren aktuellen Erkenntnissen zu der Entwicklung sind nicht zahlungswirksame Wertminderungen der Beteiligungen unumgänglich. Die Wertminderungen werden jedoch erst im 4. Quartal gebucht. Diese notwendigen Impairments sowie die nachlassende Geschäftsdynamik hatten den Vorstand veranlasst, den Prognosekorridor für das laufende Geschäftsjahr 2023 am 3. November anzupassen.

Demnach erwartet der Vorstand nunmehr für das Geschäftsjahr 2023 einen Konzernumsatz von 555 – 575 Mio. € und einen Jahresüberschuss nach Anteilen Dritter in einer Bandbreite von 19,5 – 21,5 Mio. € nach nicht zahlungswirksamen Wertminderungen von 5 – 6 Mio. €.

Der vollständige 9-Monatsbericht 2023 steht unter www.gesco.de/investor-relations/finanzberichte zur Verfügung.

Wesentliche Kennzahlen des GESCO-Konzerns (IFRS) in 01.01.2023 ‒ 30.09.2023 01.01.2022 ‒ 30.09.2022 Veränderung
(in %)
Auftragseingang T€ 417.322 459.306 - 9,1
Umsatz T€ 430.729 435.422 - 1,1
EBITDA T€ 44.456 54.367 - 18,2
EBIT T€ 31.164 40.838 - 23,7
EBIT-Marge (in %) % 7,2 9,4 - 214 bp
EBT T€ 28.815 41.114 - 29,9
Konzernergebnis1) T€ 19.564 26.323 - 25,7
Ergebnis je Aktie (in €) 1,80 2,43 - 25,9
Schlusskurs (in €)2) 21,10 21,50 - 1,9
Mitarbeiter3) Anzahl 1.904 1.841 3,4

1) Nach Anteilen Dritter 2) XETRA-Schlusskurs zum Bilanzstichtag 3) Anzahl zum Bilanzstichtag

 

Über GESCO:

Die GESCO SE ist eine Industriegruppe mit markt- und technologieführenden Unternehmen der Investitionsgüterindustrie mit Schwerpunkten in der Prozess-, Ressourcen- sowie der Gesundheits- und Infrastruktur-Technologie. Als im Prime Standard börsennotierte Gesellschaft eröffnet die GESCO SE privaten und institutionellen Anlegern den Zugang zu einem Portfolio von Hidden Champions des industriellen Mittelstands.

 

Kontakt:

Peter Alex
Head of Investor Relations

Tel. 0202 24820-18
Fax 0202 24820-49
E-Mail: [email protected]
Internet: www.gesco.de



10.11.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



show this