IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

HumanOptics AG

News Detail

DGAP-News News vom 23.01.2020

HumanOptics AG: Künstliche Iris von HumanOptics erhält US-Kassenzulassung

DGAP-News: HumanOptics AG / Schlagwort(e): Sonstiges
23.01.2020 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Künstliche Iris von HumanOptics erhält US-Kassenzulassung
Wichtiger Schritt zum Ausbau der Marktposition

Erlangen, 23. Januar 2020 - Die HumanOptics AG hat die Kassenzulassung für ihre künstliche Iris CUSTOMFLEX(R) ArtificialIris in den USA erhalten. Damit verbessert der Spezialist für hochwertige Augenchirurgie-Implantate die Stellung in diesem wichtigen Markt weiter. Die Zulassung durch das staatliche Center for Medicare and Medicaid Services (CMS) als erstattungsfähiges Medizinprodukt sichert die Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse und ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich Patienten für die Behandlung entscheiden.

Mit der CUSTOMFLEX(R) ArtificialIris ist HumanOptics derzeit das einzige Unternehmen, dessen künstliche Iris von der Arzneimittelbehörde FDA für den US-Markt zugelassen ist, und verfügt damit bereits über ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Durch die nun rückwirkend zum 1. Januar 2020 zusätzlich erteilte Kassenzulassung erhalten künftig deutlich mehr Patienten in den USA Zugang zu dieser einzigartigen Therapie.

Die CUSTOMFLEX(R) ArtificialIris kommt bei Patienten zum Einsatz, die ihre Iris durch einen Unfall teilweise oder vollständig verloren haben oder von Geburt an keine oder keine vollständige Iris besitzen. Ein derartiger Defekt ist unter anderem im sozialen Alltag sehr belastend, führt zu Beschwerden wie starker Lichtempfindlichkeit oder Sehkraftverlust und erhöht das Risiko für andere Augenerkrankungen wie Grüner und Grauer Star (Glaukom und Katarakt). Das hochwertige Implantat ersetzt die ganz oder teilweise fehlende bzw. beschädigte Iris.

Jede CUSTOMFLEX(R) ArtificialIris wird von HumanOptics individuell dem ursprünglichen Erscheinungsbild der Iris des Patienten nachempfunden. Sie besteht aus einem flexiblen Silikonmaterial, das mittels Kleinschnitttechnik gut verträglich in das Auge eingebracht wird. Diese sowohl medizinisch als auch ästhetisch hochwertige Versorgung gewährleistet eine sehr hohe Zufriedenheit der Patienten.

Unternehmensprofil:

Die HumanOptics AG (www.humanoptics.com) ist auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Implantaten und Zubehör für die Augenchirurgie spezialisiert und steht in diesem Segment für höchste Qualität und Innovationskraft. Die wichtigsten Produkte sind Intraokularlinsen (IOL) zur Behandlung von Grauem Star und verschiedenen Fehlsichtigkeiten sowie künstliche Iriden. Daneben bietet das Unternehmen den operierenden Augenärzten Zubehör und Komplementärprodukte sowie umfassende Beratungsleistungen. Die Aktien der HumanOptics AG notieren im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt:

HumanOptics AG
Investor Relations
Spardorfer Str. 150
91054 Erlangen
Telefon: +49 (0) 9131 50665-0
E-Mail: [email protected]



23.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this