IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Beate Uhse Aktiengesellschaft

News Detail

DGAP-News News vom 18.08.2016

Beate Uhse Aktiengesellschaft: Erstes Halbjahr von operativer Sanierung geprägt, erste positive Effekte auf Ergebnisseite

DGAP-News: Beate Uhse Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Umsatzentwicklung

2016-08-18 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Corporate News

Beate Uhse Aktiengesellschaft: Erstes Halbjahr von operativer Sanierung geprägt, erste positive Effekte auf Ergebnisseite

Hamburg, 18.08.2016. Die Beate Uhse Aktiengesellschaft berichtet heute über das erste Halbjahr 2016, das von der Umsetzung der operativen Sanierung des Konzerns geprägt war. Das Maßnahmenpaket zur Neuausrichtung zeigt in der Ergebnisentwicklung zwar erste Erfolge, die Transferdynamik ist jedoch noch zu gering. So konnten in den ersten sechs Monaten des Berichtsjahres noch keine positiven Umsatzeffekte aus den strategischen Maßnahmen erzielt werden und das Halbjahr blieb hinter den Erwartungen zurück.

Die Umsatzerlöse der Beate Uhse-Gruppe lagen im ersten Halbjahr bei 52,3 Mio. Euro, nach
65,5 Mio. Euro im Vorjahr. Hier wirkten sich insbesondere die Filialschließungen und die Einstellung des Kataloggeschäfts im Zuge der Neuausrichtung auf den E-Commerce in Form einer Umsatzbereinigung aus. Darüber hinaus erfordert die Neuausrichtung des B2C-Bereichs auf den E-Commerce und die zukunftsträchtigen Filialstandorte sowie auf die neuen Zielgruppen und veränderten Produktwelten noch mehr Einsatz und Zeit als ursprünglich angenommen und führte zu geringeren Umsätzen als erwartet.

Auf der Ergebnisseite zeigten sich erste leichte Effekte aus den Restrukturierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von -2,7 Mio. Euro im Vorjahr auf -2,2 Mio. Euro.
Positiv zur Ertragsentwicklung trug der Bereich E-Commerce bei, hier stieg das Ergebnis (EBIT) um 1,0 Mio. Euro auf 0,8 Mio. Euro an. Dabei wurden anfänglich rückläufige Umsätze bewusst in Kauf genommen. Der Einzelhandel lieferte noch keinen positiven Ergebnisbeitrag, konnte das negative Ergebnis jedoch im Wesentlichen aufgrund der Filialbereinigung von -0,8 Mio. Euro auf -0,3 Mio. Euro verbessern. Der Bereich Entertainment erreichte mit 0,2 Mio. Euro ein leicht positives Ergebnis (Vorjahr: 1,3 Mio. Euro), der Großhandel trug hingegen aufgrund des erhöhten Wettbewerbs- und Margendrucks mit -1,3 Mio. Euro (Vorjahr: 0,2 Mio. Euro) negativ zum Ergebnis bei.

Der Vorstand geht für das zweite Halbjahr 2016 von einer leichten Verbesserung der wirtschaftlichen Entwicklung der Beate Uhse-Gruppe aus. Vor dem Hintergrund des schwachen ersten Halbjahres wird für das Gesamtjahr mit Umsätzen von 105 bis 110 Mio. Euro gerechnet. Auf der Ergebnisseite wird an der zuletzt abgegebenen Prognose für das operative Ergebnis (EBIT) im unteren Bereich des Plankorridors von -1 bis +2 Mio. Euro festgehalten.

Den heute veröffentlichten 6-Monatsbericht 2016 finden Sie unter www.beate-uhse.ag.

Über die Beate Uhse AG: Das Unternehmen Beate Uhse wurde 1946 gegründet und gehört mit seiner Marke Beate Uhse zu den Top 50 der wertvollsten Marken Deutschlands. Heute ist die Firma europaweit mit 470 Mitarbeitern in sieben Ländern aktiv und erzielte 2015 einen Umsatz von 128,8 Mio. EUR. Seit Mai 1999 ist die Aktie der Beate Uhse (XETRA:USE.DE) an der Frankfurter Börse gelistet. Mehr unter www.beate-uhse.ag.

Kontakt
Beate Uhse AG
Suhrenkamp 59
22335 Hamburg
Tel. +49(0)40 555 029 8881
[email protected]



2016-08-18 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this