IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

FinLab AG

News Detail

DGAP-News News vom 02.05.2017

FinLab AG: FinLab AG beteiligt sich mit Millionen-Investment an dem Fintech-SaaA Pionier FastBill

DGAP-News: FinLab AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

02.05.2017 / 14:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


FinLab AG beteiligt sich mit Millionen-Investment an dem Fintech-SaaS Pionier FastBill.

Offenbach/Frankfurt/Köln, 02. Mai 2017. Die FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: A7A.GR) hat sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe an FastBill, der führenden deutschen SaaS-Lösung für das Finanzmanagement kleiner Unternehmen, beteiligt. Neben FinLab hat sich coparion beteiligt. Die neuen finanziellen Möglichkeiten wird FastBill in sein weiteres starkes Wachstum und den Ausbau seiner Finanzplattform investieren.

FastBill ist die End-to-End Online-Lösung für das Finanzmanagement kleiner Unternehmen und Selbständiger. Durch die Integration von Rechnungswesen, Banking und Assistenzsystemen in einer einfachen Benutzeroberfläche werden wiederkehrende Aufgaben des Arbeitsalltags dramatisch beschleunigt und Buchhaltungs-Prozesse vollständig im Hintergrund abgebildet.

40.000 kleine Unternehmen und Freelancer setzen bereits auf FastBill für die einfache Abwicklung ihrer Finanzprozesse. Heute zählt das Unternehmen zu den innovativsten Anbietern der Branche. Durch die Kombination eines übersichtlichen User Interfaces mit einem hohen Grad an Automatisierung kann FastBill dem Nutzer als Assistenzsystem zur Seite stehen und ungeliebte Arbeiten abnehmen. Die im Hintergrund arbeitenden Machine-Learning-Algorithmen erzielen hierbei neben der Automatisierung eine deutliche Reduktion möglicher Fehlbuchungen. FastBill-Nutzer haben Rechnungen, Belege, Bankkonten und Liquidität immer im Überblick, erhalten ihr Geld schneller als je zuvor und lassen die Buchhaltung im Hintergrund erledigen. Auch der Steuerberater profitiert durch die automatisierte und vollständige Datenübertragung.

"Wir sind stolz darauf, dass wir FastBill im Bootstrapping-Modus so weit aufgebaut haben", so FastBill-Mitgründer René Maudrich. Jetzt ist für uns der richtige Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen und noch größere Chancen für unser Produkt und den Markt zu ergreifen. Auf Basis der gesammelten Erfahrungen und des kontinuierlichen Austauschs mit unseren Nutzern wissen wir genau, wie wir FastBill weiterentwickeln können. Wir sind sicher, mit FinLab und coparion dafür die perfekten Partner an Bord zu haben - wir schätzen nicht nur ihre Expertise und starkes Netzwerk im Fintech-Bereich, sondern auch, dass sie die gleichen Werte und unsere langfristigen Ziele für FastBill teilen."

"FastBill hat es mit seiner innovativen SaaS-Lösung geschafft, auch Selbstständigen und Kleinunternehmen den Zugang zu professioneller Unternehmenssoftware zu ermöglichen, die den Unternehmer bei zeitraubenden Bürotätigkeiten stark entlastet", so Theo Woik von FinLab. "Das Team, die Marktposition und das zukünftige Potential von FastBill haben uns überzeugt. Wir freuen uns darauf, FastBill als führende Business-SaaS-Software für Selbstständige und kleine Unternehmen in Europa zu etablieren."

 

Über die FastBill GmbH:

Die FastBill GmbH ist Pionier im webbasierten Finanzmanagement kleiner Unternehmen und Selbständiger. Mit der Software as a Service Lösung "fastbill.com" bietet das Unternehmen eine Plattform zur zentralen Verwaltung von Belegen und Finanzdaten sowie passende Schnittstellen für den Datenaustausch mit Steuerberatern und angrenzenden Services. Durch die Integration von Rechnungswesen, Echtzeit-Banking und Assistenzsystemen in einem einfachen User Interface, haben FastBill-Nutzer die Liquidität im Überblick, erhalten ihr Geld schneller und lassen die Buchhaltung im Hintergrund erledigen. Dabei setzt FastBill auf selbst entwickelte Plattform-Technologie und erreicht so einen hohen Automatisierungsgrad. Machine-Learning-Algorithmen sorgen darüber hinaus für intelligente Datenauswertungen und Assistenzfunktionalitäten. Alle Daten werden unter hohen Sicherheitsstandards in deutschen Rechenzentren verarbeitet. Die FastBill GmbH wurde 2011 gegründet und beschäftigt heute 32 Mitarbeiter.

Pressekontakt:
FastBill GmbH
René Maudrich
presse@fastbill.com
http://www.fastbill.com
Telefon: +49 69 348 772 913

Über die FinLab AG:

Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A.GR) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("FinTech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher FinTech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in FinTech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Pressekontakt:
FinLab AG:
investor-relations@finlab.de
http://www.finlab.de
Telefon: +49 69 719 12 80 0

Über coparion GmbH & Co. KG

coparion ist ein Venture Capital Investor für junge, deutsche Technologieunternehmen. Mit einem Fondsvolumen von 225 Mio. Euro trägt coparion signifikant zum schnellen und nachhaltigen Wachstum bei. coparion finanziert ausschließlich gemeinsam mit Co-Investoren. Der Fokus liegt auf Unternehmen der Start-Up- und jungen Wachstumsphase. Pro Unternehmen investiert der Fonds bis zu 10 Mio. Euro, üblicherweise in mehreren Finanzierungsrunden zu je 0,5-3 Mio. Euro. coparion hat Büros in Köln und Berlin.

Pressekontakt:
coparion GmbH & Co. KG:
info@coparion.vc
http://www.coparion.vc
Telefon: +49 30 58 58 44 0



02.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this