IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

FinLab AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 23.05.2017

FinLab AG gibt vollständige Platzierung der Kapitalerhöhung bekannt

FinLab AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

23.05.2017 / 16:25 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


FinLab AG gibt vollständige Platzierung der Kapitalerhöhung bekannt

 

Frankfurt am Main, 23.05.2017. Der Vorstand der FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: A7A.GR) teilt mit, dass die am 16.05.2017 beschlossene Kapitalerhöhung in Höhe von 10% des aktuellen Grundkapitals durch Ausgabe von 450.000 neuen Aktien zu einem Platzierungspreis von 13,00 EUR je Aktie vollständig von internationalen, institutionellen Anlegern gezeichnet wurde und die Privatplatzierung somit erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Transaktion wurde von der Dero Bank AG, München, begleitet.

Der Gesellschaft fließen damit brutto neue Barmittel in Höhe von 5,85 Mio. EUR zu, welche zum Ausbau des Beteiligungsportfolios verwendet werden sollen.


Über die FinLab AG:
Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Pressekontakt:
FinLab AG
Grüneburgweg 18 / 60322 Frankfurt am Main
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 69 719 12 80 - 0


23.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this