IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Edel SE & Co. KGaA

News Detail

Pressemitteilung vom 24.05.2017

Original-Research: Edel AG (von Montega AG)

Original-Research: Edel AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Edel AG

Unternehmen: Edel AG
ISIN: DE0005649503

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 24.05.2017
Kursziel: 3,30
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Alexander Braun

Edel setzt die gute Entwicklung ungebrochen fort
 
Die Edel AG hat am Montag die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2016/2017 vorgelegt. Diese lagen ergebnisseitig deutlich über unseren Erwartungen. Die folgende Tabelle fasst die wesentlichen Eckpunkte zusammen.
 
[Tabelle]
 
Die Erlösentwicklung verlief erneut uneinheitlich. optimal media, das Verlagsgeschäft und Kontor New Media konnten den Umsatz teils deutlich steigern. Das Musiklabel Kontor Records verbuchte hingegen einen Umsatzrückgang in einem traditionell – in der Regel auf hohem Niveau – schwankenden Geschäft. Die Fertigungs- und Logistiktochter optimal media profitierte in einem schwierigen Marktumfeld für Ton- und Datenträger erneut von der exzellenten Positionierung im Bereich von Vinylprodukten. Die Produktion arbeitet nach wie vor unter Volllast. Zudem hat optimal media im Februar die zentrale Lagerhaltung und internationale Logistik aller Vinylprodukte für Universal Music übernommen. Dies verdeutlicht die starke Positionierung, die Edel mit seinen Tochtergesellschaften mittlerweile einnimmt. Das Verlagsgeschäft profitierte von mehreren Top-Platzierungen in der Spiegel-Bestsellerliste (u.a Die Ernährungs-Docs) und konnte gegenüber dem schwachen Vorjahreswert eine signifikante Umsatzsteigerung (MONe: 20%) erzielen. Auch hier zeigt sich, dass Edel mittlerweile über eine sehr gute Marktpositionierung in wichtigen Nischen verfügt und hierdurch konstant Top-Platzierungen bei den Verkaufszahlen erreicht.
 
Das operative Ergebnis legte überproportional um 15% auf 5,9 Mio. Euro zu. Die deutlichere Steigerung beim Ergebnis nach Minderheiten (+28%) hängt mit der schwächeren Entwicklung von Kontor Records zusammen. Edel hält an diesem Unternehmen einen Anteil von rund 67%. Im letzten Jahr hat diese Gesellschaft einen bedeutenderen Ergebnisbeitrag geleistet, der im ersten Halbjahr 2016/20017 geringer ausgefallen sein dürfte.  
Investitionsphase läuft an: Im laufenden Jahr wird Edel rund 22 Mio. Euro in den Ausbau der Fertigungs- und Lagerkapazitäten von optimal media investieren. In Anbetracht der derzeitigen Nachfragesituation und der Konsolidierungstendenzen im Markt halten wir dies für sehr sinnvoll. Zudem nutzt Edel das aktuell hochattraktive Zinsumfeld, um eine neue Investitionsphase bei optimal media einzuleiten.
 
Prognoseanpassung: Wir haben die neue Finanzierungssituation und die sich aus den Investitionen ergebenen Wachstumsmöglichkeiten in unser Modell eingearbeitet. Die mittel- und langfristigen Umsatzprognosen und die Marge wurden leicht erhöht.
 
Feedback von der Hauptversammlung: Auf der heutigen Hauptversammlung zeigte sich der Vorstand mit der Geschäftsentwicklung des ersten Halbjahres sehr zufrieden. Durch mehrere Insolvenzen von Produzenten erlebt die Herstellung von CDs derzeit eine „Sonderkonjunktur“. Die Kundenbeziehung mit Universal hat laut CEO Haentjes das Potenzial, deutlich ausgeweitet zu werden.  
Das Buchgeschäft, das in der Vergangenheit die Erwartungen nicht erfüllen konnte, entwickelt sich ebenfalls sehr erfreulich. Hier macht sich die Neuausrichtung von ZS und Dr. Oetker positiv bemerkbar. Das Verlagsgeschäft ist nach Angaben des Vorstandes heute in der Lage, ein breites Programm auf den Markt zu bringen und dabei regelmäßig Bestseller zu produzieren. Die Vorbestellungen stimmen Herrn Haentjes positiv, dass die gute Entwicklung des ersten Halbjahres auch in H2 fortgesetzt werden kann.  
Die Erweiterung bei optimal media macht große Fortschritte. Die erste Halle soll planmäßig im August dieses Jahres fertiggestellt werden. Laut Haentjes ist dort bereits die erste Druckmaschine in Betrieb genommen worden. Bei der Erweiterung geht es darum, neben den Fertigungskapazitäten auch die Logistikflächen auszubauen. Edel plant, seine Positionierung als Servicedienstleister der Musik- und Buchindustrie weiter zu stärken.  
Fazit: Erneut hat Edel Zahlen berichtet, die über unseren Erwartungen lagen. Positiv stimmt dabei, dass das Unternehmen mittlerweile auch im Verlagsgeschäft wieder mit Wachstum aufwarten kann. Wir haben unsere Prognosen angehoben und das Modell fortgeschrieben. Hieraus resultiert ein leicht höheres Kursziel von 3,30 Euro (zuvor: 3,00 Euro). Die Empfehlung lautet weiterhin „Kaufen“.
 
 
 
+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++  
Über Montega:
 
Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15239.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: [email protected]

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.