IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Schaltbau Holding AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 08.08.2017

Schaltbau Holding AG: *Forcierte Restrukturierung führt zu nicht-operativen Einmalaufwendungen; *EBIT-Guidance auf EUR 2 bis EUR 5 Mio. für das Gesamtjahr 2017 angepasst; *Dr. Martin Kleinschmitt neues Mitglied des Vorstands (CRO)

Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Prognose/Gewinnwarnung

08.08.2017 / 13:30 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Schaltbau Konzern:
  • Forcierte Restrukturierung führt zu nicht-operativen Einmalaufwendungen
  • EBIT-Guidance auf EUR 2 bis EUR 5 Mio. für das Gesamtjahr 2017 angepasst
  • Dr. Martin Kleinschmitt neues Mitglied des Vorstands (CRO)
München (Deutschland), 8. August 2017. Nach einer unter den Erwartungen liegenden Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Segment Stationäre Verkehrstechnik (Pintsch Gruppe) hat der Vorstand der Schaltbau Holding AG (WKN: 717030, ISIN: DE0007170300) entschieden, die Restrukturierung des Segments zu forcieren. Dies erstreckt sich auf Maßnahmen zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung, einschließlich der möglichen Zusammenlegung von Standorten. Darüber hinaus umfasst die Restrukturierung die konsequente Bereinigung noch vorhandener Problemfelder bei Auslandsgesellschaften im Segment Mobile Verkehrstechnik. Diese Restrukturierungsmaßnahmen sind mit zusätzlichen Einmalaufwendungen verbunden, welche das EBIT im zweiten Halbjahr 2017 belasten werden.

Die Umsatzerlöse des Konzerns für das Gesamtjahr 2017 werden am unteren Ende der Guidance (EUR 520 Mio. bis 540 Mio.) erwartet. Die genannten Restrukturierungsaufwendungen sowie ungeplante Qualitäts- und Gewährleistungskosten in mehreren Geschäftsbereichen führen dazu, dass der Schaltbau Konzern seine Kapitalmarkt-Guidance für das Gesamtjahr auf ein EBIT (Ergebnis vor Ertragssteuern zuzüglich Beteiligungs- und Finanzergebnis) in Höhe von EUR 2 bis EUR 5 Mio. (bisher: 3 % bis 4 % EBIT-Marge) anpasst. Ohne Berücksichtigung der genannten Sonderfaktoren würde sich das EBIT am unteren Ende der bisherigen Guidance bewegen.

Wie bereits angekündigt, soll der derzeit aus zwei Mitgliedern bestehende Vorstand wieder auf drei Mitglieder erweitert werden. Vor dem Hintergrund der anstehenden umfangreichen Restrukturierungsprogramme hat der Aufsichtsrat beschlossen, die vakante Position mit Wirkung vom 9. August 2017 durch den Restrukturierungsexperten Dr. Martin Kleinschmitt zu besetzen, der als CRO (Chief Restructuring Officer) fungieren wird.

Der Halbjahresbericht des Schaltbau Konzerns wird wie geplant am 17. August 2017 auf www.schaltbau.de veröffentlicht.  
 



Kontakt:
Christian Schunck
Head of Investor Relations & Corporate Communications
Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Germany
T +49 89 93005 209
[email protected]

08.08.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this