IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Schaltbau Holding AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 18.07.2018

Schaltbau Holding AG: Schaltbau und Bombardier Transportation einigen sich auf angepasste Fortführung des Bahnsteigtüren-Projekts in Brasilien

Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Vereinbarung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
Schaltbau Holding AG: Schaltbau und Bombardier Transportation einigen sich auf angepasste Fortführung des Bahnsteigtüren-Projekts in Brasilien

18.07.2018 / 16:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 18. Juli 2018. Die zur Schaltbau-Gruppe (Schaltbau Holding AG, WKN: 717030, ISIN: DE0007170300) gehörige Pintsch Bamag Antriebs- und Verkehrstechnik GmbH ("Schaltbau Pintsch Bamag") und Bombardier Transportation haben sich auf eine angepasste Fortführung des seit 2012 bestehenden Bahnsteigtüren-Projekts mit der Companhia Do Metropolitano de São Paulo ("Metro São Paulo") in Brasilien geeinigt. Es wurde von beiden Seiten eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Die Einigung steht noch unter dem Vorbehalt der finalen vertraglichen Dokumentation.

Die bislang durch Schaltbau Pintsch Bamag selbst erfolgte Installation neuer Bahnsteigtüranlagen in Bahnhöfen der Metro São Paulo soll künftig durch eine von Bombardier Transportation zu beauftragende andere Partei erfolgen. Schaltbau Pinsch Bamag wird zunächst für eine reduzierte Zahl von Stationen das zu installierende Material und die für die Installation notwendige technische Unterstützung liefern. Zugleich werden die Konditionen für diese Lieferungen angepasst.

Mit Abschluss der Vereinbarung werden sich die Projektrisiken für Schaltbau Pintsch Bamag erheblich reduzieren. Durch die Reduzierung des Projektumfangs und die Anpassung der Konditionen sind dann auch die in der Vergangenheit gebildeten Drohverlustrückstellungen und vorgenommenen Wertkorrekturen auf Material bilanziell anzupassen. Hieraus wird mit einem positiven Ergebniseffekt gerechnet, der einen knapp zweistelligen Millionenbetrag erreicht.

Kontakt:
Wolfgang Güssgen
Leiter Investor Relations & Corporate Communications
Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Deutschland
T +49 89 93005-209
[email protected]


18.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this