IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 23.07.2018

Eckert & Ziegler erhöht Gewinnprognose

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Prognose
Eckert & Ziegler erhöht Gewinnprognose

23.07.2018 / 17:03 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Berlin, den 23.07.2018 - Die Geschäftsentwicklung des Berliner Isotopenspezialisten Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700) lag nach ersten Auswertungen zum 30. Juni 2018 erheblich über dem Vergleichswert des Vorjahres. Wurden 2017 mit fortgeführten Geschäftsbereichen noch Umsätze von 64,8 Mio. EUR erzielt, so erhöhte sich dieser Wert zum Halbjahresstichtag 2018 um 25% auf 81,0 Mio. EUR. Im gleichen Zeitraum stieg das Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen von 1,25 EUR um 31% auf 1,63 EUR pro Aktie.

Da im 2018er Halbjahresergebnis nur wenige Sondereffekte enthalten sind und die gute Geschäftsentwicklung fast alle Hauptproduktgruppen erfasst hat, geht der Vorstand nunmehr davon aus, dass das Konzernergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen im Gesamtjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um mindestens 15% steigen wird. Der bisherige Zielwert von 2,20 EUR erhöht sich damit auf etwa 2,50 EUR pro Aktie.

Die vollständigen Zahlen für das erste Halbjahr werden am 31. Juli 2018 veröffentlicht.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de


23.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this