IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Augusta Technologie AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 21.11.2018

Coreo AG beschließt Durchführung der Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu 10 Mio. neuen Aktien

Coreo AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
Coreo AG beschließt Durchführung der Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu 10 Mio. neuen Aktien

21.11.2018 / 18:55 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Coreo AG beschließt Durchführung der Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu 10 Mio. neuen Aktien

Frankfurt am Main - 21. November 2018 - Der Vorstand der Coreo AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrates die Durchführung der am 19. Juni 2018 durch die Hauptversammlung beschlossenen Kapitalerhöhung gegen Bareinlage von EUR 9.360.000,00 um bis zu EUR 10.000.000,00 auf bis zu EUR 19.360.000,00 durch Ausgabe von bis zu 10.000.000 auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie beschlossen. Der Bezugspreis beträgt 1,60 EUR je neuer Aktie. Die neuen Aktien sind ab 1. Januar 2018 gewinnanteilsberechtigt und werden von der Baader Bank Aktiengesellschaft mit der Verpflichtung übernommen, sie den Aktionären der Gesellschaft im Verhältnis 9:10 (neun alte Aktien berechtigen zum Bezug von zehn neuen Aktien) zu einem Bezugspreis in Höhe von 1,60 EUR je neuer Aktie während der Bezugsfrist zum Bezug anzubieten.

Die mit 31,24 Prozent an der Coreo AG beteiligte Apeiron Investment Group Ltd., Malta, hat ihre Absicht signalisiert, die ihr zustehenden Bezugsrechte im Rahmen der Kapitalerhöhung auszuüben und darüber hinaus an einer etwaigen Platzierung nicht bezogener Aktien teilzunehmen.

Die Coreo AG beabsichtigt, den Bruttoemissionserlös von bis zu EUR 16 Mio. für den Ausbau des Immobilienportfolios zu verwenden.

Vorbehaltlich der Billigung des hierfür notwendigen Wertpapierprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht soll die Bezugsfrist vom 29. November 2018 bis 13. Dezember 2018 (jeweils einschließlich) laufen.

Den Wertpapierprospekt mit ausführlichen Informationen und Risikohinweisen zum Bezugsangebot wird die Gesellschaft unverzüglich nach der Billigung auf ihrer Internetseite www.coreo.de zum Download zur Verfügung stellen.

Ende der ADHOC
______________________________________________________________________________

CORPORATE NEWS

Mit dem Nettoemissionserlös plant die Coreo AG den Zukauf weiterer Wohn- und Gewerbeimmobilien in Übereinstimmung mit der wertschaffenden Wachstumsstrategie im Value-Add-Bereich. Unter Aufnahme von zusätzlichem Fremdkapital führt dies zu einem voraussichtlichen Ankaufsvolumen vom ca. dem Dreifachen der aus der Kapitalerhöhung zufließenden Mittel. Dabei sind die budgetierten Investitionsmaßnahmen in das Bestandsportfolio bereits heute durch entsprechende Finanzierungszusagen und Eigenmittel unterlegt. Die Erlöse aus der Kapitalerhöhung stehen damit ausschließlich für den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios zur Verfügung.

Die Aufwertungen aufgrund der erstmaligen gutachterlichen Bewertung des Immobilienportfolios und die realisierten Gewinne auf in 2018 erfolgte Verkäufe belaufen sich auf über 6,5 Mio. Euro und werden erstmalig im Rahmen des IFRS Jahresabschlusses zum 31.12.2018 in der NAV (Net Asset Value)-Berechnung sichtbar. Diese belegen den Erfolg der konsequent verfolgten Value-Add- Investitionsstrategie. In der Folge sollte der zum 31.12.2017 ermittelte NAV von 2,07 je Aktie zum 31.12.2018 auf unverwässerter Basis deutlich gesteigert werden können.

Die nach Einschätzung des Vorstandes im Immobilienportfolio enthaltenen zusätzlichen stillen Reserven sollten in den nächsten Jahren durch die Umsetzung der geplanten Entwicklungs-maßnahmen zu einer stetigen, signifikanten Erhöhung des NAV führen.
 

Über die Coreo AG
Die Coreo AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein auf deutsche Gewerbe- und Wohnimmobilien fokussiertes und dynamisch wachsendes Immobilienunternehmen. Investitionen erfolgen in Immobilien mit erheblichem Wertsteigerungspotenzial bei bestehendem Entwicklungsbedarf, bevorzugt in Mittelzentren. Ziel ist der Aufbau eines effizient bewirtschafteten, renditestarken Immobilienportfolios mittels umsichtiger Entwicklung und Verkauf von nicht strategischen Objekten.

Kontakt:
Coreo AG
Felix Krekel, CIIA
Investor Relations
Grüneburgweg 18
D-60322 Frankfurt a. M.
ir@coreo.de
T: +49 69 219396-0

21.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this