IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Augusta Technologie AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 25.04.2019

Klöckner & Co SE: Prognose für das zweite Quartal und Gesamtjahr - operative Ergebnisse aufgrund von negativen Markteffekten belastet

Klöckner & Co SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Klöckner & Co SE: Prognose für das zweite Quartal und Gesamtjahr - operative Ergebnisse aufgrund von negativen Markteffekten belastet

25.04.2019 / 18:53 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vor dem Hintergrund unerwartet hoher negativer Preiseffekte sowie der rückläufigen Nachfrageentwicklung - insbesondere im Automobilgeschäft  - geht die Klöckner & Co SE davon aus, im zweiten Quartal ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 50 bis 60 Mio. EUR und - entgegen der bisherigen Prognose - im Gesamtjahr ein EBITDA von 180 bis 200 Mio. EUR vor wesentlichen Sondereffekten zu erreichen.

Bezogen auf das EBITDA nach wesentlichen Sondereffekten werden diese negativen Auswirkungen durch den Verkauf eines Standortes in Großbritannien mit einem voraussichtlichen Effekt von mehr als 30 Mio. EUR größtenteils kompensiert.

Die Ergebnisse zum ersten Quartal 2019 werden wie geplant am 30. April 2019 veröffentlicht.

 

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Für die Definition der Begriffe 'EBITDA' und 'wesentliche Sondereffekte' wird auf unsere Homepage bzw. den Geschäftsbericht 2018 verwiesen.

25.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this