IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Nexway AG

News Detail

DGAP-News News vom 22.07.2019

Nexway AG (vormals asknet AG) veröffentlicht erstmals konsolidierte Halbjahresergebnisse und präzisiert die Prognose für das Gesamtjahr 2019

DGAP-News: Nexway AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose

22.07.2019 / 17:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nexway AG (vormals asknet AG) veröffentlicht erstmals konsolidierte Halbjahresergebnisse und präzisiert die Prognose für das Gesamtjahr 2019

  • Geschäftsvolumen mit Bruttoerlösen von 95,7 Mio. EUR und Rohertrag von 10,4 Mio. EUR mehr als verdoppelt
  • Ergebnis auf EBITDA-Basis aufgrund von einmaligen Integrationskosten und Abfindungszahlungen wie erwartet noch negativ
  • Prognose für das Gesamtjahr 2019: Bruttoerlöse von mehr als 200 Mio. EUR, Rohertrag von über 20 Mio. EUR, Ergebnis auf EBITDA-Basis leicht positiv

22. Juli 2019, Karlsruhe - Die Nexway AG, vormals asknet AG, hat vorläufige ungeprüfte Finanzzahlen für das erste Halbjahr zum 30. Juni 2019 veröffentlicht. Aufgrund wesentlicher Änderungen nach der Übernahme von 100 % der Nexway Group zum 31. Januar 2019 erwartet die Nexway AG für das am 30. Juni 2019 abgeschlossene erste Halbjahr Bruttoerlöse von 95,7 Mio. EUR und einen Rohertrag von 10,4 Mio. EUR. (jeweils vor Abzug des Umsatzes der Nexway SAS aus dem Januar 2019, da die Nexway SAS zum 31. Januar 2019 konsolidiert wurde). Die Rohertragsmarge verbesserte sich aufgrund von Skaleneffekten und Synergien durch die Integration der Aktivitäten von asknet und Nexway von 10,5 % auf 10,8 %. Im Vergleich hierzu hatte asknet in der Vorjahresperiode Bruttoerlöse von 42,1 Mio. EUR und einen Rohertrag von 4,3 Mio. EUR erzielt, was einer Marge von 10,5 % entspricht.

Für das Gesamtjahr 2019 erwartet Nexway AG konsolidierte Bruttoerlöse von mehr als 200 Mio. EUR und einen Rohertrag von über 20 Mio. EUR, jeweils vor Abzug des Umsatzes der Nexway SAS aus dem Januar 2019, da die Nexway SAS zum 31. Januar 2019 konsolidiert wurde. Dem standen im Jahr 2018 Bruttoerlöse von 87,4 Mio. EUR und ein Rohertrag von 9,7 Mio. EUR für die asknet AG gegenüber. Damit hat sich das Geschäftsvolumen dank der Konsolidierung der Nexway Group sowie zweistelligem organischen Wachstum in zentralen Bereichen des Unternehmens faktisch mehr als verdoppelt.

Wie erwartet verblieb die Nexway AG im ersten Halbjahr 2019 auf EBITDA-Basis noch leicht in der Verlustzone. Verantwortlich hierfür waren in erster Linie verschiedene einmalige Aufwendungen für die Integration sowie Abfindungszahlungen. Für das zweite Halbjahr 2019 rechnet die Nexway AG mit einem positiven EBITDA. Die Kostenbasis wurde im laufenden Geschäftsjahr bereits deutlich reduziert. Zukünftig wird das Unternehmen wesentlich von Skaleneffekten und seiner erhöhten Visibilität auf den internationalen Märkten profitieren, wodurch sich wiederum neue Chancen und Wachstumsimpulse ergeben werden. Für das Gesamtjahr wird in Abhängigkeit vom weiteren Verlauf der Integration ein leicht positives EBITDA erwartet. 2020 soll dann das erste volle Geschäftsjahr mit stabiler operativer Rentabilität sein.

Abhängig von der Saisonalität des Geschäfts werden sich die konsolidierten Nettoverbindlichkeiten der Nexway AG im Verlauf des Jahres 2019 zwischen 1 und 5 Mio. EUR bewegen. Die einzige bedeutsame externe Verbindlichkeit ist eine langfristige, 2023 fällige Anleihe in Höhe von 7,5 Mio. EUR mit einer jährlichen Verzinsung von 6,5 % auf Ebene der Nexway SAS. Mit diesem Finanzierungsinstrument ist ein zusätzlicher finanzieller Spielraum von bis zu 4,5 Mio. EUR verbunden, sollte die Nexway AG den Zugang zu weiteren liquiden Mitteln benötigen.

"Die Nexway AG ist ein technologisch führendes, schnell wachsendes paneuropäisches E-Commerce-Serviceunternehmen mit zunehmender globaler Reichweite und einem starken Fokus auf digitalen Marktplätzen, Software-, Content- und Gaming-Unternehmen", so Aston Fallen, Aufsichtsratsvorsitzender der Nexway AG. "Die Commerce-Kunden von Nexway profitieren von unserer jahrzehntelangen Erfahrung in komplexen Bereichen wie Bezahlung, Steuern, sicheres Management digitaler Produkte und Kunden-Support. In dieser rasch wachsenden Branche nimmt Nexway jetzt eine führende Stellung ein. Da sich unser Geschäftsvolumen durch die Akquisition und Konsolidierung der Nexway Group faktisch mehr als verdoppelt hat, streben wir nun einer weltweit führenden Stellung als Commerce-as-a-Service-Plattform und Anbieter von Merchant-Services entgegen", so Fallen weiter.
 

Über Nexway AG
Nexway AG (vormals asknet) ist ein führendes Unternehmen im Bereich E-Commerce und Zahlungsverkehr. Durch die Verbindung von Technologie und Managed Services bietet die Nexway Group Lösungen für Software-, Videospiel-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen, mit denen diese ihren Online-Vertrieb weltweit durchführen und ausbauen können. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Dienstleistungen für den Vertrieb von Software an akademische Institutionen, Studenten und Absolventen an. Nexway-Kunden nutzen Abonnementmodelle, lokale Zahlungsmethoden, Betrugspräventions-, Partner- und Resellermanagement sowie Customer Insights, um ihr Einkaufserlebnis zu optimieren und ihr Geschäft auszubauen. Die Nexway AG ist eine 51%ige Tochtergesellschaft des in der Schweiz gelisteten integrierten E-Commerce-Service-Unternehmens The Native SA (CH0006326851). Weitere Aktionäre der Nexway AG sind unter anderem Digital River und Softbank. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Karlsruhe und ist in Frankfurt notiert (DE000A2E3707). Die Umfirmierung der Gesellschaft von asknet AG in Nexway AG wurde mit der Eintragung in das Handelsregister am 16. Juli 2019 wirksam. Die Änderung wird in den kommenden Monaten Schritt für Schritt umgesetzt, um die Visibilität und Präsenz des Unternehmens auf den globalen Märkten weiter stärken.

Weitere Informationen finden Sie unter www.asknet.com und www.thenative.ch
 

Medienkontakt
IR.on AG
Florian Kirchmann
+49 221 91 40 90
investorrelations@asknet.com



22.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this