IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 05.03.2020

Eckert & Ziegler richtet Produktionsstandorte neu aus

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG / Schlagwort(e): Immobilien
Eckert & Ziegler richtet Produktionsstandorte neu aus

05.03.2020 / 20:24 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


-Verkauf der belgischen Spezialimmobilie eingeleitet
-Sonderertrag wahrscheinlich

Berlin, den 05.03.2020. Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700, S-DAX) wird ihr globales Netzwerk an radiopharmazeutischen Produktionsstandorten neu ordnen und in diesem Zusammenhang eine Spezialimmobilie in Seneffe, Belgien verkaufen. Ein entsprechender Vertrag wurde heute notariell beurkundet und umfasst neben der Veräußerung des Gebäudes auch den Transfer der Umgangsgenehmigung und der Haftung für etwaige Rückbauverpflichtungen. Die Übertragung steht unter marktüblichen aufschiebenden Bedingungen. Zu den notwendigen Bedingungen zählt vor allem die Zustimmung der zuständigen belgischen Aufsichtsbehörde. Erst mit einem positiven Bescheid der Aufsichtsbehörde werden die Übertragung und damit verbundene bilanzielle Auswirkungen wirksam.

Sollte die Behörde der Übertragung wie beantragt zustimmen, würde dies zu einer Auflösung der bisher vorgehaltenen Entsorgungsrückstellungen für das belgische Produktionsgebäude führen. Diese bilanzielle Änderung hätte für Eckert & Ziegler einen Einmalertrag von rund 2,7 Mio. EUR aus dem Gebäudeverkauf zur Folge.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Die Eckert & Ziegler BEBIG SA hat 2008 mit dem Zusammenschluss des belgischen Prostataimplantatspezialisten IBt einen Produktionsstandort übernommen, an dem auf Zyklotronen Ausgangstoffe für schwach radioaktiver Implantate hergestellt wurden. Da im Rahmen einer Neuausrichtung und Globalisierung der Pharmasparte neue Produktionsstätten in Asien und Nordamerika geplant sind, trennt sich Eckert & Ziegler nun von dieser Spezialimmobilie.

05.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this