IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

SPARTA AG

News Detail

DGAP-News News vom 18.03.2020

Sparta AG: Jahresabschluss 2019 veröffentlicht / Prognose 2020

DGAP-News: Sparta AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose
18.03.2020 / 18:27
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Sparta AG ("Sparta") schloss das Geschäftsjahr 2019 mit einem Jahresüberschuss nach HGB von TEUR 354 (Vorjahr Jahresfehlbetrag TEUR 1.387) ab. Der entsprechende Jahresabschluss 2019 ist ab sofort auf der Homepage unter www.sparta.de abrufbar.
Wie schon in den Vorjahren möchten wir darauf hinweisen, dass unseres Erachtens der Geschäftserfolg von Sparta mit Hilfe des Jahresabschlusses nach HGB nur sehr eingeschränkt zu beurteilen ist.

Besser geeignet hierzu ist die Rendite des wirtschaftlichen Reinvermögens, also des ausgewiesenen Eigenkapitals zuzüglich stiller Reserven, die wir auch als primären finanziellen Leistungsindikator definiert haben. Bei dieser Kennzahl schauen wir vorrangig auf Fünfjahreszeiträume, in denen wir im Durchschnitt pro Jahr eine zweistellige Rendite anstreben. Im Durchschnitt der letzten fünf Jahre haben wir dieses Ziel mit einer Rendite von 7,4% p.a. erneut verfehlt, insbesondere aufgrund einer zur Marktentwicklung niedrigen Performance von 6,3% in 2019.

Für den laufenden Zeitraum 2016 bis 2020 gehen wir davon aus, dass die durchschnittliche Fünfjahres-Rendite in der Größenordnung von 3,0% liegen wird. Dies liegt aus zwei Gründen deutlich unterhalb der Vorjahresperiode (2015 bis 2019). Zum einen fällt mit dem Jahr 2015 ein renditestarkes Jahr aus der Berechnung heraus. Zum anderen dürfte der weltweite Ausbruch von Covid-19 erhebliche negative Auswirkungen auf die globale Wirtschaftsentwicklung haben und damit auch die Kapitalmärkte belasten. Wir unterstellen daher für 2020 nicht unser Langfristrenditeziel von 10 %, sondern einen Rückgang des wirtschaftlichen Reinvermögens um 5%. Aber auch diese Renditeannahme impliziert eine weitgehende Normalisierung der globalen wirtschaftlichen Lage im zweiten Halbjahr 2020. Sollte dies nicht geschehen, könnte sich unser Renditeziel als zu optimistisch erweisen. Für die Zwecke dieser Prognose definieren wir "in der Größenordnung" unter Berücksichtigung der im Prognosezeitpunkt herrschenden hohen Volatilität an den Kapitalmärkten mit einer Abweichung von weniger als 5,0%-Punkten, was bedeutet, dass wir eine durchschnittliche Fünfjahresrendite 2016 bis 2020 zwischen -2% p.a. und 8% p.a. erwarten.

Zum 18. März 2020 (XETRA-Schluss) lag das Reinvermögen der Sparta AG bei rd. 79 Mio. EUR und damit, unter Berücksichtigung der in 2020 eingetragenen Kapitalerhöhung, rd. 24% unter dem Wert zum 31.12.2019. Hinsichtlich der Definition des Reinvermögens der Sparta AG verweisen wir dabei auf unsere Meldung vom 3. Januar 2020.

Die für Mai vorgesehene ordentliche Hauptversammlung 2020 kann aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht wie geplant durchgeführt werden. Wann die Hauptversammlung nun stattfinden kann, wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Kontakt:
Jens Jüttner
Vorstand
SPARTA AG
Ziegelhäuser Landstraße 1
69120 Heidelberg
Fon +49 (0)6221 649 24 0
Fax +49 (0)6221 649 24 24
e-mail: [email protected]
hhtp://www.sparta.de


18.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this