IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Regenbogen AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 27.08.2020

Regenbogen AG hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 an: Trotz des Lock Downs im ersten Halbjahr 2020 werden deutlich steigende Umsatzerlöse und ein verbessertes Ergebnis erwartet

Regenbogen AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Regenbogen AG hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 an: Trotz des Lock Downs im ersten Halbjahr 2020 werden deutlich steigende Umsatzerlöse und ein verbessertes Ergebnis erwartet

27.08.2020 / 10:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung

Regenbogen AG hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 an: Trotz des Lock Downs im ersten Halbjahr 2020 werden deutlich steigende Umsatzerlöse und ein verbessertes Ergebnis erwartet

Kiel, den 27.08.2020 - Seit der Wiedereröffnung ihrer Ferienanlagen Mitte/Ende Mai 2020 verzeichnet die Regenbogen AG (ISIN DE0008009564) eine sehr hohe Nachfrage auf ihren Ferienanlagen. Aufgrund der Beschlüsse von Bund und Ländern zu einem Verbot touristischer Übernachtungen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus hatte Regenbogen alle ihre Ferienanlagen von März bis Mitte/Ende Mai 2020 schließen müssen. Seit Juni 2020 macht sich aber ein deutlicher Aufholeffekt bemerkbar, die Übernachtungsumsätze sind in den Monaten Juni bis August bei einer sehr guten Vorausbuchungslage deutlich gestiegen. Aufgrund des Mangels an internationalen Alternativen befindet sich die Nachfrage nach Camping und (autarken) Mietobjekten in Deutschland auf einem außerordentlich hohen Niveau. Des Weiteren hat die Regenbogen AG zum 1. Juli zwei neue Ferienanlagen übernommen mit ebenfalls positiven Effekten auf die Umsatzerlöse, während die Entwicklung der Gastronomieumsätze coronabedingt unter dem Vorjahresniveau liegen. Insgesamt geht die Regenbogen AG trotz des Lock-Downs im ersten Halbjahr 2020, in dem nach vorläufigen Zahlen bei Umsatzerlösen von T€ 4.468 (Vj. T€ 4.771) ein Periodenergebnis von T€ -921 (Vj. T€ -1.977) erwirtschaftet wurde, für das Gesamtjahr 2020 von deutlich steigenden Umsatzerlösen aus (diese Prognose steht unter dem Vorbehalt, dass die Ferienanlagen bis zum Jahresende ohne Einschränkungen betrieben werden können). In Kombination mit den im ersten Halbjahr 2020 ergriffenen Maßnahmen zur Kostensenkung und der damit einhergehenden Verbesserung des EBIT wird sich das operative Ergebnis in 2020 entsprechend ebenfalls verbessern.

Kontakt:
Patrick Voßhall
Leiter Investor Relations
Kaistraße 101
24114 Kiel
Tel.: 0431/237230
E-Mail: [email protected]
Web: www.regenbogen.ag

Ende der Ad-hoc-Mitteilung


27.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this