IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

DFV Deutsche Familienversicherung AG

News Detail

DGAP-News News vom 17.02.2022

Deutsche Familienversicherung wächst um 35 % mit Ergebnis über Erwartungen

DGAP-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
17.02.2022 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Vorläufige Zahlen 2021

Deutsche Familienversicherung wächst um 35 % mit Ergebnis über Erwartungen

  • Wachstum der Beitragseinnahmen um 35 % auf 155 Mio. €
  • Joint Venture im Umfeld der TU München gegründet
  • Veränderungen im Vorstand
  • Vorsteuer-Konzernergebnis 2021 von -0,8 Mio. € (erwartet: -4 Mio. €, angepasst auf -2 Mio. €)

Frankfurt am Main, 17. Februar 2022 - Die DFV Deutsche Familienversicherung AG ("DFV", "Deutsche Familienversicherung"), ein digitaler Versicherer und in Europa führendes InsurTech-Unternehmen, ist trotz andauernder Corona-Pandemie weiterhin auf Wachstumskurs.

Wachstum der Beitragseinnahmen um 35 %

Die gebuchten Bruttobeiträge wuchsen um 35 % auf 155 Mio. € an, einschließlich des in 2021 neu aufgenommenen Rückversicherungsgeschäfts. In der Erstversicherung lag das Neugeschäftsvolumen (lfd. Beiträge für ein Jahr) mit 23 Mio. € unter dem angestrebten Ziel. Der Einstieg in die aktive Rückversicherung mit einem Neugeschäft im ersten Jahr von 18 Mio. € konnte dies jedoch deutlich überkompensieren. Das Neugeschäftsvolumen insgesamt stieg um 40 Mio. € auf 161 Mio. € zum Ende des Geschäftsjahres 2021. Dies entspricht einer Erhöhung um 29 % gegenüber dem Bestandsvolumen von 125 Mio. € zum Ende des Jahres 2020.

"Trotz andauernder Corona-Pandemie ist 2021 ein Rekordjahr, denn noch nie zuvor ist die DFV in einem Geschäftsjahr derart stark gewachsen. Damit beweisen wir, dass unser digitales Geschäftsmodell langfristig und krisenresistent ist," kommentiert Dr. Stefan Knoll, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Deutschen Familienversicherung.

Gründung eines Joint Ventures im Umfeld der TU München

Gemeinsam mit der STTech GmbH, einem Start-up aus dem Umfeld der TU München, hat die Deutsche Familienversicherung ein Joint Venture gegründet, das neueste Technologien für die Entwicklung Software-basierter Automatisierung in der Schaden- und Leistungsregulierung nutzt. Das Unternehmen verfolgt mit dem Joint Venture das Ziel den Automatisierungsgrad insbesondere in der eigenen Schaden- und Leistungsbearbeitung weiter zu erhöhen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Erschließung neuer digitaler Geschäftsfelder, wie bspw. Blockchain-basierte Versicherungsprodukte. In das Joint Venture bringen die beiden Gründungsunternehmen Spitzen-Know-how aus den Bereichen der Versicherung, Künstliche Intelligenz sowie Software- und IT-Architekturdesign, Automatisierung und Deep Learning ein.

Veränderungen im Vorstand

Der Aufsichtsrat und der Vertriebsvorstand Stephan Schinnenburg sind übereingekommen, dass dieser zum 28. Februar 2022 aus dem Vorstand des Unternehmens ausscheidet. Der Aufsichtsratsvorsitzende und der Vorstandsvorsitzende danken Herrn Schinnenburg für seine Arbeit und sein Engagement für die Deutsche Familienversicherung. Die Leitung des Vertriebsressorts übernimmt bis zur Bestellung eines Nachfolgers Dr. Stefan Knoll.

Ergebnis 2021 deutlich besser als geplant

Nachdem die Deutsche Familienversicherung für 2021 ein Vorsteuer-Konzernergebnis von -4 Mio. € geplant und die Erwartung zuletzt auf -2 Mio. € angepasst hatte, geht das Unternehmen nun von einem Vorsteuer-Konzernergebnis von -0,8 Mio. € aus. Wesentliche Treiber für die nochmals positivere Entwicklung sind das signifikant verbesserte Kapitalanlageergebnis, die weiterhin erfolgreiche Umsetzung der Maßnahmen zur Reduzierung der Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb (Opex) sowie geringere Vertriebsausgaben. Für das Jahr 2022 plant das Unternehmen eine erneut zweistellige Steigerung des Beitragsvolumens.


Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG (ISIN DE000A2NBVD5) ist ein wachstumsstarkes InsurTech-Unternehmen. Die DFV deckt als digitales Versicherungsunternehmen mit eigenen Produkten die komplette Wertschöpfungskette ab. Ziel des Unternehmens ist es, Versicherungsprodukte anzubieten, die Menschen wirklich brauchen und sofort verstehen ("Einfach. Vernünftig."). Die DFV bietet ihren Kunden vielfach ausgezeichneten Krankenzusatzversicherungen (Zahn-, Kranken-, Pflegezusatz-versicherung) sowie Unfall- und Sachversicherungen an. Auf Basis des hochmodernen und skalierbaren, in-house entwickelten IT-Systems setzt das Unternehmen mit durchweg digitalen Produktdesigns sowie der Abschlussmöglichkeit über digitale Sprachassistenten neue Maßstäbe in der Versicherungsbranche.

www.deutsche-familienversicherung.de


Ihr Ansprechpartner

Lutz Kiesewetter
Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations
Tel.:+49 69 74 30 46 396
E-Mail: [email protected]



17.02.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this