IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

STS Group AG

News Detail

DGAP-News News vom 06.04.2022

STS Group AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2021

DGAP-News: STS Group AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
06.04.2022 / 09:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

STS Group AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2021

- Organisches Umsatzwachstum von 3,0 % auf 242,0 Mio. EUR (2020: 235,0 Mio. EUR)

- Adjusted EBITDA steigt um 12,4 % auf 19,9 Mio. EUR (2020: 17,7 Mio. EUR)

- Nettofinanzverschuldung zum 31. Dezember 2021 auf 12,2 Mio. EUR reduziert (31. Dezember 2020: 22,9 Mio. EUR)

Hagen, 6. April 2022. Die STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68), ein im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierter weltweit tätiger Systemlieferant für die Automobilindustrie, veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht sowie geprüfte Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2021.

Alberto Buniato, CEO der STS Group AG: "Wir blicken trotz eines erneut von der COVID-19-Pandemie gekennzeichneten Geschäftsjahres 2021 auf insgesamt solide Ergebnisse. Besonders die zweite Jahreshälfte war von der mehrheitlichen Übernahme und der Integration der STS Group in die Adler Pelzer Group geprägt. Die STS und die Adler Pelzer Group ergänzen sich in hohem Maße und bieten der gesamten Gruppe neue Chancen und Synergiepotenziale. Insbesondere für  den geplanten Ausbau des Geschäftes in China sowie im nordamerikanischen Markt bietet die Adler Pelzer Group entsprechend Rückenwind für künftiges Wachstum."

Die STS Group AG erwirtschaftete im Berichtsjahr 2021 Umsatzerlöse von 242,0 Mio. EUR nach 235,0 Mio. EUR im Vorjahr. Mit einem Plus von 3,0 % lag damit das Umsatzwachstum zwar unter der Prognose für 2021 von rund 10 %, war aber aus Sicht des Managements dennoch zufriedenstellend, da die ursprüngliche Prognose auf der Annahme basierte, dass das chinesische Geschäft auf dem hohen Niveau von 2020 liegen wird. Der wesentliche Kernmarkt in China hatte bereits im Jahr 2020 den Trend einer wiederbelebten Nachfragedynamik im Nutzfahrzeugbereich vorweggenommen, sodass die Umsatzerlöse in China im Geschäftsjahr 2021 vor allem aufgrund eines schwachen vierten Quartals nicht wie ursprünglich erwartet auf dem Vorjahresniveau gehalten werden konnten. China bestätigte sich jedoch erneut als wichtiger Kernmarkt und trug wesentlich zur Ertragslage der STS Group bei. Das Segment Materials blieb umsatzseitig leicht hinter dem Vorjahresniveau zurück und erwirtschaftete ein negatives Ergebnis, was auf die Zulieferer-Konsolidierung in der Automotive-Industrie insgesamt zurückzuführen ist. Positiv entwickelten sich sowohl Umsatz und Ertrag im Segment Plastics. Das Segment Plastics erzielte 2021 ein Umsatzwachstum von 16,7 %.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) verbesserte sich aufgrund der Kosteneinsparungen im Berichtsjahr 2021 auf 19,1 Mio. EUR nach 14,7 Mio. EUR im Vorjahr. Bereinigt um restrukturierungsbedingte Sondereffekte erhöhte sich das adjusted EBITDA im Geschäftsjahr 2021 auf 19,9 Mio. EUR (2020: 17,7 Mio. EUR). Mit 8,2 % erreichte die adjusted EBITDA-Marge den erwarteten hohen einstelligen Bereich (2020: 7,5 %).

Für das Geschäftsjahr 2021 weist die STS Group AG ein positives Konzernergebnis in Höhe von 1,8 Mio. EUR aus (2020: -15,9 Mio. EUR). Das Vorjahreskonzernergebnis war von einmaligen Effekten aus dem Verkauf des Geschäftsbereichs Acoustics geprägt und somit nicht vergleichbar für die operative Geschäftsentwicklung der bestehenden Kernmärkte der STS Group AG.

Aufgrund des positiven Konzernergebnisses nahm das Eigenkapital zum 31. Dezember 2021 auf 58,3 Mio. EUR nach 51,5 Mio. EUR zum Bilanzstichtag 2020 zu. Dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 29,2 % (31. Dezember 2020: 27,5 %). Die liquiden Mittel betrugen zum Bilanzstichtag 28,3 Mio. EUR (31. Dezember 2020: 20,0 Mio. EUR). Im Berichtsjahr erwirtschaftete die STS Group einen positiven Netto-Cashflow aus operativer Tätigkeit in Höhe von EUR 36,1 Mio. gegenüber EUR -1,6 Mio. im Vorjahr. Die Nettofinanzschulden der Gruppe sanken zum 31. Dezember 2021 um 10,7 Mio. EUR auf 12,2 Mio. EUR (31. Dezember 2020: 22,9 Mio. EUR). Positiv wirkte sich der gestiegene Bestandes an Zahlungsmitteln zum 31. Dezember 2021 aus, gegenläufig entwickelte sich dazu die Darlehen gegenüber Dritten.

Prognose 2022

Für das Geschäftsjahr 2022 geht der Vorstand aufgrund des anhaltenden Ukraine/Russland-Konflikts sowie den erneut ansteigenden COVID-19-Infektionen in China von einer eingeschränkten Prognosefähigkeit aus. Sollte die geopolitische Lage, insbesondere in Osteuropa, weiterhin angespannt bleiben oder sich weiter verschlechtern, kann dies eine nachhaltige Störung in Produktion, Lieferketten und Nachfrage verursachen. Sollte es zu keiner dramatischen Verschärfung und Ausweitung des Kriegs, wie auch keiner Einstellung von Rohstofflieferungen kommen, geht der Vorstand von einem leichten Rückgang der Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr aus Sollte sich die Situation verschärfen, kann der Rückgang stärker ausfallen. Die Umsatzentwicklung wird sich gleichermaßen auf das adjusted EBITDA auswirken. Relevante Sonderaufwendungen sind für das Geschäftsjahr 2022 nicht geplant, daher wird das adjusted EBITDA voraussichtlich dem EBITDA entsprechen.

Der Geschäftsbericht 2021 der STS Group AG steht unter https://www.sts.group/de/investor-relations/publikationen als Download zur Verfügung.
 

Kennzahlen Geschäftsjahr 2021

in Mio. EUR   2021   2020 Delta %
Umsatzerlöse   242,0   235,0 3,0
Segment Plastics   151,7   129,9 16,7
Segment China   71,8   85,0 -15,5
Segment Materials   25,2   26,7 -5,6
Unternehmen/Konsolidierung   -6,7   -6,6 -2,0
           
EBITDA   19,1   14,7 29,6
Adjusted EBITDA   19,9   17,7 12,4
Segment Plastics   5,2   2,3 124,6
Segment China   16,9   17,4 -2,8
Segment Materials   -1,2   1,6 > -100,0
Unternehmen/Konsolidierung   -1,0   -3,6 -73,1
Adjusted EBITDA-Marge   8,2 %   7,5 %  
           
Konzern-Eigenkapital   58,3   51,1  
Konzern-Eigenkapitalquote   29,2 %   27,5 %  
Zahlungsmittel (frei verfügbar)   28,3   20,0  
Nettofinanzschulden   12,2   22,9  
Mitarbeiter   1.516   1.601  
 


Über STS Group:
Die STS Group AG, www.sts.group (ISIN: DE000A1TNU68), ist ein führender Systemlieferant für die Automotive-Industrie. Die Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit mehr als 1.500 Mitarbeiter und hat im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 242,0 Mio. EUR erzielt. Die STS Group ("STS") produziert und entwickelt in ihren insgesamt zwölf Werken und drei Entwicklungszentren in Frankreich, Deutschland, Mexiko, China und künftig auch in den USA Kunststoff-Spritzguss und Komponenten aus Verbundwerkstoffen (Sheet Molding Compound - SMC), wie z. B. feste und flexible Fahrzeug- und Aerodynamikverkleidungen, ganzheitliche Innenraumsysteme, wie auch Leichtbau- und Batteriekomponenten für Elektrofahrzeuge. Als technologisch führend gilt STS in der Herstellung von Kunststoff-Spritzguss und Komponenten aus Verbundwerkstoffen. STS hat einen großen globalen Footprint mit Werken auf drei Kontinenten. Das Kundenportfolio umfasst führende internationale Hersteller von Nutzfahrzeugen, Pkw und Elektrofahrzeugen.

STS Group AG
Investor Relations
Kabeler Str. 4
58099 Hagen
[email protected]
www.sts.group



06.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this