IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Cherry SE

News Detail

Pressemitteilung vom 12.08.2022

Original-Research: Cherry AG (von Montega AG)

Original-Research: Cherry AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Cherry AG

Unternehmen: Cherry AG
ISIN: DE000A3CRRN9

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 12.08.2022
Kursziel: 23,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato, Sebastian Weidhüner
H1: Cherry bestätigt vorläufige Zahlen – Schwaches Sentiment im Gaming-Sektor durch Peer-Ergebnisse untermauert
 
Cherry hat im Rahmen der Veröffentlichung der Finanzkennzahlen für das erste Halbjahr 2022 die bereits vermeldeten vorläufigen Eckdaten bestätigt.  
Umsatz und Profitabilität rückläufig: Wie bereits bekanntgegeben lagen die Erlöse in H1 unterhalb des starken Vorjahreszeitraums (-18,0% yoy auf 65,9 Mio. Euro; vgl. Comment vom 19.07.). Aufgrund verschiedener Faktoren (u.a. Konjunkturschwäche im Gaming-Sektor, hohe Lagerbestände bei OEMs, Lockdowns in chinesischen Werken) war das Gaming-Geschäft besonders stark betroffen (-40,9% yoy). Positiv hat sich hingegen das Professional-Segment entwickelt (+7,0% yoy). Hier konnte v.a. der Umsatz mit e-Health-Terminals um 33,9% yoy gesteigert werden. Die Profitabilität war aufgrund des geringeren Erlösbeitrages der Gaming-Aktivitäten rückläufig (EBITDA-Marge: -12,1 PP yoy auf 12,4%).
 
Cash Flow voraussichtlich auch im zweiten Halbjahr belastet: Zum Ende des ersten Halbjahres verfügte Cherry über ein Net Working Capital von 45,8 Mio. Euro (Vj.: 38,0 Mio. Euro; +20,5% yoy). So erfolgte als Reaktion auf die angespannten internationalen Lieferketten und Produktlaunches von OEMs eine verstärkte Bevorratung für das Gaming-Segment. Im Segment Professional erforderte der Ausbau des B2C-Vertriebs über Online-Marktplätze ebenfalls den Ausbau von Vorräten, damit Produkte jederzeit über die Plattformen verfügbar sind. Ansonsten würden Cherry-Produkte bei den Suchergebnissen depriorisiert. Deshalb weist Cherry zum Halbjahr nur einen leicht positiven Operating Cash Flow von 0,3 Mio. Euro aus (Vj.: -4,2 Mio. Euro). Für die zweite Jahreshälfte avisiert das Unternehmen einen gleichbleibenden Vorratsbestand, sodass sich der Operating Cash Flow ggü. H1 positiv entwickeln sollte. Der Financing Cash Flow wird durch den anhaltenden Rückkauf eigener Aktien in H2 belastet bleiben. Zum Stichtag 30.06. wurden 215,3 Tsd. Aktien im Wert von 1,9 Mio. Euro zurückgekauft. Der HV-Beschluss des Aktienrückkaufprogramms ermöglicht den Rückkauf von bis zu 2 Mio. Aktien für bis zu 25 Mio. Euro.
 
Schwäche des Gaming-Sektors von Peers bestätigt: Im Zuge der Veröffentlichung der vorläufigen H1-Resultate passte Cherry seine Umsatz- und Ergebniserwartungen an und rechnet nun mit einem „geringeren“ Wachstum im Gaming-Segment. Zuvor hatte der Vorstand einen Erlösanstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich avisiert. Derweil verspürt auch die Peer Group von Cherry die Nachfrageschwäche des Gaming-Sektors. So verzeichnete bspw. Corsair im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von 42,6% yoy und reduzierte in der Folge die Umsatzguidance für das laufende Geschäftsjahr um ca. 30%. Ebenso berichtete Logitech einen Rückgang der Top-Line von 12% yoy im abgelaufenen Quartal. Von den vier relevanten Segmenten des Unternehmens (Gaming, Video Collaboration, Keyboards & Combos, Pointing Devices) war dabei das Gaming-Segment mit 16% yoy am stärksten rückläufig. In der Folge reduzierte auch Logitech die Umsatzprognose für das laufende Jahr und erwartet einen Umsatzrückgang von 4 bis 8% yoy.  
Fazit: Nach der Anpassung der Guidance erfolgt die Vorlage der Halbjahreszahlen ohne Überraschungen. Wir bestätigen unsere Empfehlung mit einem unveränderten Kursziel.
 
 
 
+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++  
Über Montega:
 
Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.
Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25037.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: [email protected]
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag
-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.