IR-Center Handelsblatt
Unternehmenssuche:

Zalando SE

News Detail

EQS-News News vom 01.11.2023

Zalando investiert in Inspiration, Logistik und Technologie für zukünftiges Wachstum und steigert operatives Ergebnis im dritten Quartal

EQS-News: Zalando SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Zalando investiert in Inspiration, Logistik und Technologie für zukünftiges Wachstum und steigert operatives Ergebnis im dritten Quartal
01.11.2023 / 19:49 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Zalando investiert in Inspiration, Logistik und Technologie für zukünftiges Wachstum und steigert operatives Ergebnis im dritten Quartal

  • Bereinigtes EBIT steigt im dritten Quartal von 13,5 Millionen Euro auf 23,2 Millionen Euro; Bruttowarenvolumen (GMV) sinkt um 2,4%; Umsatz geht um 3,2% zurück
  • Einführung von ‘Storys auf Zalando’ schafft inspirierendes Einkaufserlebnis
  • Neuer Bereich für Luxus- und Designermarken im Fashion Store bietet verbessertes Erlebnis für Luxusmarken und Kund*innen
  • Neue B2B-Marke ZEOS ermöglicht Markenpartnern und Händlern europaweite Steuerung ihrer Multichannel-Verkäufe über einheitliche Plattform
  • Zalando bestätigt Prognose für das bereinigte EBIT für das Gesamtjahr; Jahresprognose für GMV und Umsatz angesichts des erwarteten anhaltenden Drucks auf die Nachfrage angepasst
     

Berlin, 1. November 2023 // Zalando, eine der führenden Online-Destinationen für Mode und Lifestyle in Europa, hat im dritten Quartal ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes EBIT) von 23,2 Millionen Euro erzielt. Dies entspricht einem Anstieg von 72% im Vergleich zum Vorjahr. Zalando bestätigt die Jahresprognose für das bereinigte EBIT und passt angesichts des erwarteten anhaltenden Drucks auf die Nachfrage für den Rest des Jahres gleichzeitig die Jahresprognose für das Bruttowarenvolumen (GMV) und den Umsatz an. Mit strategischen Initiativen hat das Unternehmen weitere wichtige Weichen für künftiges Wachstum gestellt. Dazu zählen neue, inspirierende Inhalte und Storytelling-Formate, der Aufbau eines anspruchsvollen und differenzierten Designer-Kund*innenerlebnisses im Fashion Store unter der Kategorie Designer sowie der Ausbau des Logistikangebots.

‘Storys auf Zalando’ ist eine neue Inspirationsquelle für Kund*innen, die in Zusammenarbeit mit Highsnobiety entwickelt und im September eingeführt wurde. Highsnobiety ist eine einflussreiche globale Mode- und Lifestyle-Medienmarke, an der Zalando im vergangenen Jahr eine Mehrheitsbeteiligung erworben hat. Mit ‘Storys auf Zalando’ erhalten Kund*innen Zugang zu sorgfältig kuratierten Styles in visuellen Formaten wie kurzen Videos, um Trends rund um Mode und Kultur neu zu entdecken.

Zalando hat im dritten Quartal mit der Einführung eines neuen Bereichs für Luxus- und Designermarken im Fashion Store begonnen, der Marken und Styles noch ansprechender präsentiert. Designermarken können ihren Markenauftritt auf Zalando dadurch noch besser steuern. Der Bereich spricht eine neue Generation von Luxuskund*innen an und schafft ein erfrischendes, vielfältiges und inspirierendes Einkaufserlebnis.

Im vergangenen Monat hat Zalando die Business-to-Business (B2B) Marke ZEOS, kurz für Zalando E-Commerce Operating System, eingeführt. Das Angebot für die Mode- und Lifestyle-Branche ermöglicht es Marken und Händlern, ihren Vertrieb über verschiedene Verkaufskanäle hinweg europaweit über eine einheitliche Plattform zu steuern. Im vergangenen Jahr hat Zalando erfolgreich eine Multichannel-Fulfillment-Lösung getestet, die nun unter der neuen Marke ZEOS Fulfillment läuft. Rund 30 Marken und Händler wie Pepe Jeans, eine Marke der AWWG Group sowie die bekannte polnische Schuh- und Accessoires-Marke Kazar nutzen ZEOS bereits.

„Storytelling, unser Logistikangebot und neue Technologien sind die Schlüssel für unser zukünftiges Wachstum. Unsere solide Finanzlage gibt uns die Flexibilität, diese strategischen Investitionen zu tätigen”, sagt Dr. Sandra Dembeck, Finanzvorständin von Zalando. „Zusätzlich hat sich unsere finanzielle Disziplin ausgezahlt und wir haben ein weiteres Quartal mit verbesserter Profitabilität abgeliefert.”

Das bereinigte EBIT stieg von 13,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 23,2 Millionen Euro, begünstigt durch niedrigere Logistikkosten. Dieser Anstieg entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 1%, gegenüber 0,6% im Vorjahreszeitraum. In einem angespannten gesamtwirtschaftlichen Marktumfeld, das von Konsumzurückhaltung und rückläufigen Online-Umsätzen geprägt war, sank der GMV im dritten Quartal um 2,4% auf 3,2 Milliarden Euro und der Umsatz um 3,2% auf 2,3 Milliarden Euro. Zudem wurde das Quartal durch den wärmsten September seit Aufzeichnung in Europa negativ beeinflusst, da die Kund*innen zu dieser Jahreszeit nicht wie üblich Herbst- und Winterbekleidung gekauft haben.

Zalando schreitet bei der Transformation zur Plattform voran und unterstützt seine Partner dabei, noch mehr Mode- und Beauty-Produkte zu verkaufen. Der Anteil, den Partner zum Bruttowarenvolumen (GMV) im Fashion Store beisteuern, lag im abgelaufenen Quartal bei 39%, ein Plus von 4 Prozentpunkten im Vorjahresvergleich.

Gesamtjahresausblick 2023

Zalando bestätigt seine Gesamtjahresprognose für das bereinigte EBIT und passt die Prognose für Bruttowarenvolumen (GMV) und Umsatz an. Im Geschäftsjahr 2023 wird unverändert ein bereinigtes EBIT zwischen 300 bis 350 Millionen Euro  erwartet. Für das Geschäftsjahr 2023 erwartet das Unternehmen jetzt ein Wachstum des Bruttowarenvolumens (GMV) zwischen -2% und 1% und eine Umsatzentwicklung von -3% bis -0,5%. Zuvor hatte das Unternehmen prognostiziert, dass Bruttowarenvolumen und Umsatz in der unteren Hälfte der Prognosespanne von 1% bis 7% für GMV und -1% bis 4% für Umsatz liegen würden. Im Vergleich dazu belief sich im Jahr 2022 das Bruttowarenvolumen auf 14,8 Milliarden Euro, der Umsatz auf 10,3 Milliarden Euro und das bereinigte EBIT auf 184,6 Millionen Euro.

Der Finanzbericht für das dritte Quartal 2023 sowie die Ergebnispräsentation für Analyst*innen und Investor*innen sind auf der Zalando Investor Relations Website verfügbar. Zalando wird die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2023 am 13. März 2024 veröffentlichen.

(Ende)

 

Zalando Konzern

Wesentliche Kennzahlen    
IN MILLIONEN EURO Q3/23 Q3/22
GMV Konzern 3.202,2 3.280,4
% Wachstum  -2,4 %  7,0 %
Umsatz Konzern 2.274,9 2.349,1
% Wachstum  -3,2 %  2,9 %
Fashion Store Umsatz 1.852,2 1.936,5*
davon DACH 807,3 854,9*
davon übriges Europa 1.044,9 1.081,6*
Offprice Umsatz 393,8 377,2
Sonstige Umsatz 91,9 104,5
Überleitung Umsatz -62,9 -69,1*
Bereinigtes EBIT Konzern 23,2 13,5
Bereinigte EBIT-Marge Konzern  1,0 %  0,6 %
Fashion Store Bereinigtes EBIT 19,5 -3,0
davon DACH 48,4 14,2
davon übriges Europa -28,9 -17,2
Offprice Bereinigtes EBIT 2,8 8,4
Sonstige Bereinigtes EBIT 5,7 7,5
Überleitung Bereinigtes EBIT -4,8 0,5
Nettoumlaufvermögen -11,6 121,6
Investitionsaufwand (Capex) -70,4 -77,0
Nettogewinn -8,2 -35,4

 

  Q3/23 Q3/22
Wichtige Leistungsindikatoren    
Aktive Kund*innen (in Mio.) (letzte 12 Monate) 50,1 50,2
Anzahl Bestellungen (in Mio.) 54,5 58,8
Durchschn. Anzahl Bestellungen / aktiver Kundin bzw. aktivem Kunden (letzte 12 Monate) 5,0 5,2
Durchschn. Warenkorbgröße (Euro) (letzte 12 Monate) 58,9 56,2

Definitionen finden sich im Geschäftsbericht 2022.

*Angepasste Vorjahreszahlen, siehe Halbjahresbericht 2023 (Kapitel Ergebnisse nach Segmenten) für weitere Informationen

 

Über Zalando

Zalando ist eine der führenden Online-Destinationen für Mode und Lifestyle in Europa. Im Jahr 2008 in Berlin gegründet, bietet Zalando heute mehr als 50 Millionen aktiven Kund*innen in 25 Ländern Produkte aus den Bereichen Bekleidung, Schuhe, Accessoires und Kosmetik. Das Sortiment umfasst weltbekannte, internationale Marken ebenso wie lokale Labels. Zalando bietet Inspiration, Innovation, Interaktion und Shopping an einem Ort. Als Europas modischstes Tech-Unternehmen suchen wir laufend nach neuen digitalen Lösungen für jeden Teil des Einkaufserlebnisses – für unsere Kund*innen, Partner*innen und alle anderen Akteure, die Zalando mit uns gestalten wollen. Unsere Vision ist, der Starting Point for Fashion – die erste Anlaufstelle für Mode – mit einer netto-positiven Auswirkung auf Mensch und Erde zu sein.

 

Kontakt

Medienanfragen
Sheenagh Matthews
Wirtschafts- und Finanzkommunikation
[email protected]

Investorenanfragen
Patrick Kofler
Investor Relations
[email protected]

 

 

 



01.11.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com



show this